diskettenschlitz.de
Home | Sammlung | Infos | Links | Impressum ==> Seltene Eprom-typen adaptieren:

Seltene Eprom Typen adaptieren:

Es gibt bestimmte Eprom Typen, die nicht mehr verkauft werden weil sie völlig veraltet sind. Eine wichtige Gruppe dieser Typen ist die 25xx Baureihe. Diese Typen wurden vor allem in den Commodore Computern eingebaut. Hier finden Sie Lösungen wie sie die neueren 27xx Epromtypen, die es ja noch zu kaufen gibt, so adaptieren können, so das diese wie ein 25er Eprom angesprochen werden können.



Dieses Bild zeigt einen einfachen Adapter, der ein 2732er auf ein 2725er Eprom adaptiert. Die Pins auf die Sie beim Bau es Adapters besonders achten müssen sind rot markiert. Der eine Pin, an dem keine Verbindung zum Eprom besteht, ist nicht etwa vergessen worden, sondern nur umgeleitet worden. (Beachten Sie bitte das nur Kreuzungen der Leitungen, die einen Punkt an der Kreuzungstelle haben eine Verbindung darstellt, alles andere sind von einander getrennte Leitungen.)


Dieses Bild zeigt einen etwas komplizierteren Adapter, Das Eprom in diesem Adapter wird sozusagen Partitioniert. Sie können in das Eprom zwei Dateien brennen, die erste wird am Anfang des Eproms Reingebrannt und die zweite Datei ab der Mitte. Lesen Sie dazu die Beschreibung Ihres Brennprogrammes durch. Mit dem Schalter können Sie dann zwischen den Inhalten hin und her wechseln. Der kleine Balue Punkt auf dem Bild ist ein 450 Ohm (Gelb, Grün, Braun, [Toleranzring]) Widerstand. Auch hier Gilt: Kreuzungen der Leitungen, mit einem Punkt an der Kreuzungstelle sind Verbindungen, alles andere sind von einander getrennte Leitungen.


Hier wird eine sehr einfach Möglichkeit dargestellt, wie sie ein 2764er Eprom in auf ein 2732er Eprom adaptieren. Auch hier wird das Eprom in zwei Hälften geteilt. Ist der Schalter offen, ist die erste Hälfte des Eproms aktiv. Ist der Schalter geschlossen ist die zweite Hälfte sichtbar. Hierbei brauchen Sie nicht wirklich einen Adapter. Sie können einfach die betreffenden Pins zusammenlöten. Davon ist aber eher abzuraten, weil Sie das Eprom dann nicht wider verwenden können.

Warnung:
Stecken Sie niemals adaptierte Eproms in ihren Brenner ! Das Eprom auf das Sie adaptiert haben hat unter Umständen eine andere Programmierspannung, dies kann das Eprom und sogar ihren Brenner zerstören. Schreiben und Lesen sie Eproms immer direkt. Messen Sie Adaptersockel vor dem Einsatz gründlich durch damit Sie ganz sicher sind, das Sie alles richtig gemacht haben.





(c)2000-2013 Philipp Maier, Hohen Neuendorf