diskettenschlitz.de
Home | Sammlung | Infos | Links | Impressum ==> Probleme beim booten beheben:

Was tun wenn ein Computer nicht mehr bootet:

Oft ist der Ärger groß wenn man z.b bei in einer Onlineauktion einen Computer gekauft hat und dieser kaputt ankommt oder plötzlich nicht mehr will. Der Grund dafür sind oft Teile die sich gelöst haben. Also Schäden die durch mechanische Einwirkung entstanden sind. Äußerlich sieht meistens alles OK aus.

Routineprüfung vor dem ersten Einschalten:
Sie sollten bevor Sie einen neu gekauften Computer einschalten zunächst eine Routineprüfung durchführen. Schrauben Sie den Rechner auf und kontrollieren Sie ob alle Kabel, insbesondere die der Stromversorgung korrekt sitzen. Werfen Sie auch mal einen Blick, aber auch nur einen Blick, alles andere kann Lebensgefährlich sein! auf die Bildröhre. Schauen Sie nach ob auch hier alle Kabel vernünftig sitzen. Auf keinen fall etwas anfassen wenn sie sich nicht mit Fernsehtechnik auskennen ist das Lebensgefährlich ! (Ich hafte nicht für etwaige Personenschäden! Alles was Sie tun erfolgt auf eigene Gefahr) Falls sich dort etwas gelöst haben sollte konsultieren sie bitte einen Fernsehtechniker so etwas ist aber eher selten der Fall. Kontrollieren Sie auch ob eventuell Schrauben lose im Gehäuse herumliegen.

Kontaktprüfung wenn der Rechner nicht Bootet:
Dies trifft nicht nur auf gebraucht gekaufte Computer, sondern auch auf Computer die schon länger in Gebrauch sind. Durch Vibration, oder durch die Hitze die, die Bausteine entwickeln, kann es dazu kommen sie sich aus ihren Fassungen lösen. Deshalb sollten Sie, wenn der Rechner nicht bootet, einfach die Bausteine mal kurz andrücken. Wenn das nicht hilft sollten Sie einmal das ganze Board von oben bis unten mit einem sehr guten Kontaktspray einsprühen. Verwenden Sie kein Billigspray! Prüfen Sie auch Platinenstecker, auch hier kann ich über die Jahre der Staub durch Hitzeentwicklung zwischen die Kontakte setzten. Durch Vibration können such sogar ganze Steckkarten aus ihren Slots heben. Reinigen Sie die Kontakte ganz vorsichtig mit einem leicht angefeuchteten Lappen, Pusten Sie auch mal in die Slots. Druckluftspray ist eine Wirkungsvolle Waffe gegen Staub im Rechner.

Erweiterungen entfernen:
Wenn auch das nicht geholfen hat sollten sie mal alle Erweiterungen vom Board ziehen, Erweiterungsroms aus den Sockeln ziehen und Peripherie weglassen. Kaputte Erweiterungen können oft den ganzen Rechner lahmlegen, deshalb entfernen Sie diese. Schreiben sie sich vorher bitte genau auf wie die Erweiterungen eingebaut waren, wenn Sie eine Digitalkamera haben können sie jeden Arbeitsschritt fotografieren.

Wenn alle Stricke reißen:
Wenn der Rechner nicht allzu selten ist sollten sie, bevor sie sich noch lange Ärgern ihn einfach an jemand verkaufen, der ihn Reparieren kann. Bei Rechnern wie dem 64er sollten sie nicht lange zögern und zum nächsten Flohmarkt fahren, dort gibt es immer welche und zwar zu günstigeren Preisen als bei Onlineauktionen. Bei den Rechnern die zu selten sind um sie wider zu verkaufen sollten sie diese zu einem Elektroniker bringen. Auf www.zock.com finden sie ein erstklassiges 8-Bit Forum, meiner Meinung das aller beste was sie finden können. Wenn Sie die Zeit und die Lust haben, können sie auch einfach einen anderen Rechner in das Gehäuse einbauen. Archivieren sie auf jeden Fall jeden Arbeitsschritt und gehen sie so vor, das sie jederzeit alles rückgängig machen können, nur für den Fall das sich doch noch eine Möglichkeit ergibt, den Rechner zu reparieren.





(c)2000-2013 Philipp Maier, Hohen Neuendorf