diskettenschlitz.de
Home | Sammlung | Infos | Links | Impressum ==> Museum: Commodore Datasette

Dies ist eine sogenannte Datasette, sie wurde von Commodore für Commodore Computer wie den C64 entwickelt. Sie funktioniert aber auch problemlos am CBM/PET. Man konnte damit Daten auf ganz normalen Musikkassetten abspeichern und sogar vom C64 den Zugriff steuern. Wenn man Daten von einer Kassette laden wollte, konnte man dies mit dem einfachen Befehl LOAD tun. Bei Disketten war das schon wesentlich schwieriger, da man sie nicht nur adressieren sondern auch bestimmen musste, ob es sich um ein Assembler Programm oder um ein BASIC Programm handelte. Ein typischer Befehl für eine Diskette sah so aus: LOAD"GAME",8,1. Die 8 steht für das Gerät und die 1 für Assembler. Lud man Daten von einer Kassette, waren im Hintergrund, manchmal auch auf dem ganzen Bildschirm bunte Streifen. Dies war keine Bildstörung, sondern die grafische Darstellung der eingehenden Daten. Wenn man den Fernseher ganz laut aufdrehte, konnte man die Daten sogar hören.






(c)2000-2013 Philipp Maier, Hohen Neuendorf