diskettenschlitz.de
Home | Sammlung | Infos | Links | Impressum ==> Museum: Exidy Sorcerer II

Das ist ein Exidy Sorcere II Dieser Computer ist etwas ganz besonderes. Ich habe ihn auf einer art privaten Müllkippe gefunden. Er lag, wie man mir dann der Besitzer erzählte schon über ein hlalbes Jahr dort. Der Computer war in einem Zustand in dem ihn wohl jeder für Tot erklärt hätte. Von der Tastatur wurden wohl die Tasten abgeschlagen, jedenfalls war keine einzige mehr drauf. Ich habe mir den Rechner erstmal gesichert und in meinen Operationssaal, Ah... Bastelkeller gebracht. Dort habe ich die Kiste erstmal zerlegt und gereinigt. Ich fing mit der Zentraleinheit an in der jede menge Blätter wahren. Das ganze habe ich dann getrocknet, gereinigt und wider zusammengesetzt. Der erste Test an einem Fernseher rückte immer näher und die Spannung stieg. Am meisten Sorgen bereitete mir das Netzteil. Doch Oh Wunder ! Es klappte auf Anhieb und der Rechner meldete sich im Monitor. Danach kam die Bildschirmeinheit dran. Auch hier hatte ich wider Sorgen um das Netzteil. Ich verpaßte dem Netzteil einen Saunagang in einer Notdürftig aufgebauten "Netzteilsauna" ;-) Auch die Bildschirmeinheit mußte ich komplett zerlegen. Vor dem ersten Test hate ich genauso viel Bammel wie um den bei der Zentraleinheit. Denn mir hätte im Ernstfall die Bildröhre um die Ohren fliegen können. Aber die Röhre meinte es gut und leuchtete in einem braven Grün (Ich hatte eigentlich Orange erwartet) Das einzige was ich irgendwie nicht mehr so richtig hinbekommen habe sind die Floppydrives. Ich glaube mal eher das ich nicht weiß wie man sie ansteuert. In den einem der Floppylaufwerke habe ich eine vergammelte CPM 2.2 Diskette gefunden. Zum Schluß kam die Tastaturrestauration dran, ich hatte es mir für den Schluß aufgehoben. Es war klar das einige Tasten fehlten. Ich habe deshalb weiße Tasten von einem 64er genommen und diese angepaßt. Der Sorcerer verwendet übrigens einen sehr interessanten Tastaturmechanismus Durch eine Feder wird die Taste nach oben gedrückt. Ein Stift im Sockel der Taste hält dann zwei kleine Federbleche auseinander, drückt man die Taste wird der Kontakt geschlossen.

Der Sorcerer hat nur den Monitor im Rom integriert, alles weitere ist auf Catriges ausgelagert. Das Standartbasic Modul fehlt. Aber was viel Schlimmer ist, dieses Development Pac, was zig fach besser gewesen ist völlig zerstört. Jede Hilfe kam zu spät. Von den Roms sind nur noch Splitter übrig.
Hier ist die Vergammelte CPM Diskette die ich in der Floppy gefunden habe, ob sie noch lesbar ist weiß ich nicht, aber ich glaube eher nicht. Ob man für das Booten von CPM einen Lader oder eine Catrige braucht weiß ich nicht. Ich habe mit dem spartanischen Monitor jedenfalls nichtmal einen Zugriff auf das Diskettenlaufwerk auslösen können.
Hier noch die Handbücher des Exidy Sorcerer. Komischerweise hat der Vorbesitzer diese Beschreibungen im Haus aufbewahrt und deshalb sind sie in einem recht gutem Zustand. Die Manuals sind alle in Englisch gehalten.





(c)2000-2013 Philipp Maier, Hohen Neuendorf