diskettenschlitz.de
Startseite | Sammlung | Infos | Links | Impressum | Datenschutz / Sammlung:

Ich sammele Computer schon so etwa seit ich 16 bin und auch schon davor galt ich als ein Sperrmüllbegeistertes Kind. Von allen technischen Geräten haben Computer mich immer am meisten fasziniert. Diese Faszination hat mich bis heute nicht los gelassen. Ich denke das wird auch immer so bleiben. Über die Jahre hat sich hier einiges angesammelt. Die folgende Aufstellung enthält nur das wichtigste. Da wo das herkommt ist noch viel mehr!

Commodore:

Commodore CBM 8032
Commodore 64
Commodore Datasette
Mit Commodore habe ich mich in meinen frühen Jahren beschäftigt. Zuerst mit dem C64, dann mit den PET (CBM) Computern. Den C64 dürfte jeder jeder kennen, PET/CBM war eine frühere Computerreihe von Commodore die eher für professionelle Anwender gedacht war. Das ganze war auch teurer und aus Blech.

Exidy Sorcerer:

Exidy Sorcerer II
Diesen Computer habe ich vor Jahren mal aus einem Berg Schrott gerettet. Ich habe ihn nie so richtig ans Laufen bekommen. Es fehlen ROM-Cartridges. Als ich ihn vor über 10 Jahren das letzte mal an hatte kam immerhin noch ein Maschinensprache-Monitor hoch.

Intertec Superbrain:

Intertec Superbrain
Ein kleiner CP/M Computer aus der Zeit um 1979. Diesen Computer habe ich schon sehr lange in meiner Sammlung und auch schon einige male repariert. Das Design ist etwas eigenwillig. Im inneren sind 2 Z80 Prozessoren. Einer kümmert sich um die Floppy-Ansteuerung und ein anderer ist der Hauptprozessor.

Apple Macintosh:

Apple Macintosh-Plus
Apple Macintosh IIcI
Apple Macintosh II
Die frühen Apple Macintosh Computer sind faszinierende Maschinen. Als diese Computer neu waren, waren sie recht teuer so das sie eher im professionellen Umfeld angewendet wurden. Die ersten Modelle hatten in der Regel keinen Farbmonitor. Da aber Schwarzweiss-Monitore keine Lochmaske haben sind die Bildschirme dieser Computer sehr scharf. Überhaupt sind es die Bildschirme die es mir angetan haben. Die beiden Macintosh die ich noch bei mir habe, sind beide mit einem Portrait-Monitor ausgestattet.

Portable:


Bonwell B200
Compaq Portable 386
Compaq LTE
Sharp PC-1401
Ich habe auch einige Portables in meiner Sammlung, jedoch ist das nicht mehr so mein Hauptinteressengebiet. Der Bonwell B200 war tatsächlich mein erster Laptop der tatsächlich ein richtiger PC war und auch als Arbeitsgerät genutzt wurde. Alle weiteren Rechner kamen erst Hinzu als das ganze schon ein Nostalgiethema war.

Schneider CPC:

CPC/U 6128 (Schneider CPC6128)
Ein auf Basis einen Schneider CPC 6128 selbst gebastelter Computer. Mit diesem Rechner hat mich immer schon eine gewisse Hassliebe verbunden, schließlich habe ich ihn dann entsorgt.

Sun Microsystems:

Sun Sparc Ultra1
Während meiner Studienzeit habe ich mich mal kurz mit Sparc Workstations beschäftigt. Ich habe damals diverse Linux Distributionen darauf ausprobiert. So spannend war es dann aber doch nicht. Meine Sparcs habe ich inzwischen abgegeben.

DEC VAX:

digital VaxServer 3400
digital Vax 4000-400
VAX-Computer waren von den späten 70er Jahren bis in die 90er Jahre hinein eine weit verbreitete Serverplattform. VAX steht für "Virtual Address Extension" damit sind im wesentlichen das modernere Speichermanagement gemeint das die Vorläufer noch nicht hatten. Fast alle großen Betriebe und Universitäten hatten irgendwo VAX-Computer am laufen. Die beiden VAXen die ich habe sind schon die modernere Variante mit hochintegrierten Chips (Sog. MicroVAX). Angefangen habe ich mit einer kleinen VAX 4000 VLC, davon habe ich leider gerade keine Fotos. Bei Gelegenheit hole ich das mal nach.

DEC PDP11:

digital Micro pdp11/53
PDP11 Computer wurden früher hauptsächlich für Steuerungsaufgaben eingesetzt. Aber sie waren auch als kleine Serverplattform gut zu gebrauchen. PDP steht für "Programmed Data Processor", was einfach eine Umschreibung für "Computer" ist. Meine PDP ist ein recht modernes Modell. Ähnlich wie meine VAXen, alles in einem Gehäuse, hoch integriert und relativ platzsparend.

Zenith Data Systems:

Zenith Data Systems ZFE-158-42
Hier ein kleiner IBM-Kompatibler XT Computer. Dieser Computer läuft unter MS-DOS und hat eine CGA-Grafikkarte. Zenith Data Systems war in Deutschland nicht so verbreitet, deshalb ist dieses Modell hierzulande auch recht selten.

REHCPU 280 Selbstbau-Rechners:

REHCPU 280
Die REHCPU 280 ist ein von dem Ingenieur Tilmann Reh entwickelter Selbstbaurechner, der mal als Bausatz vertrieben wurde. Ich habe meinen auch selbst zusammen gebaut, da ich spät dran war, hatte ich es schwer die Teile zusammenzukratzen. Ganz fertig ist er nie geworden. Mir fehlt noch immer der Festplattencontroller.

Xerox 820:

Xerox 820
Den Xerox 820 habe ich mal unverhofft geschenkt bekommen. Es ist der einzige Computer in meiner Sammlung der 8-Zoll Disketten verarbeitet. Der Rechner läuft mit CP/M, kann aber auch als Terminal und Schreibmaschine benutzt werden. Letztere beiden Funktionen sind hardcodiert im Eprom, man braucht also nicht erst CP/M booten und ein Programm laden.

BTX Terminals:

Multitel11 (BTX-Terminal)
Multitel20 (BTX-Terminal)
BTX steht für "Bildschirmtext" und war ein Onlinedienst der Bundespost. Man kann sich das so ähnlich wie Videotext, nur mit besserer Grafik und Rückkanal vorstellen. BTX ist schon sehr lange Geschichte, allerdings eine sehr spannende.

Computer Terminals:

ASR33 Teletype
Nixdorf Terminal
CII Honeywell Bull Terminal
Terminals sind etwas ganz tolles. Obwohl die Geräte nicht viel mehr sind als ein Bildschirm und eine Tastatur, kann man sie sehr vielseitig nutzen. Die Schnittstelle vieler Terminals ist nämlich standartisiert (RS232) und das heist man kann sie an eine Vielzahl von Rechnertypen anschließen und benutzen. Sogar an einem modernen PC. Ich habe noch ein par mehr Terminals rumliegen, hier habe ich euch ein par besonders schwere Brocken rausgesucht.

Lerncomputer:

Junior Computer
Spiel Master
In den frühen 80er und bis in die 90er Jahre waren Computer so teuer das man sie Kindern lieber nicht zum spielen geben wollte. Es gabe für Kinder Lerncomputer. Das waren kleine tragbare Geräte mit einem kleinen Display auf denen man Lernspiele spielen konnte. Sowas gibts auch heute noch.

Technisches Allerlei:

Nedap ESD1 Wahlgerät
A211 Akustikkoppler
12 Zoll Wechselplatte
Hier noch ein par weitere interessante Geräte. Ein Wahlcomputer der in Deutschland bei Landatagswahlen eingesetzt wurde, ein Modem das direkt in den Hörer piepst und eine Wechselfestplatte die ich als Türstopper verwende.

Legende:
Die meisten Computer sind mir so ans Herz gewachsen das ich sie wohl nicht wieder hergebe. Aber manchmal muss Platz für neues gemacht werden. Dafür habe ich mir diese Ampelzeichen ausgedacht. Wenn die Ampel auf Gelb steht heist das, das der betreffende Computer ein neues Zuhause sucht.
= Im Fundus verfügbar (will ich auch nicht hergeben)
= Zu verkaufen, tauschen, verschenken (melde dich mal bei Interesse!)
= Nicht mehr im Fundus


(c)2000-2018 Philipp Maier, Hohen Neuendorf